http://www.weltvonmorgen.org/news.php
logo

Prophetische Nachrichten

Möchtegern-Könige

07 August 2017Nachrichtenredaktion

Im Lauf der Geschichte haben Menschen immer Machtpositionen angestrebt und sich und andere ins Unglück gestürzt.  Heute sehen wir in Afrika solch eine Tragödie von Korruption und Leiden aufkommen.  In Zimbabwe (dem ehemaligen Rhodesien) ist Robert Mugabe seit der Unabhängigkeit 1980 Präsident. Früher war Zimbabwe der Brotkorb der Region...

Weiterlesen...

Krise am Tempelberg

04 August 2017Nachrichtenredaktion

Letzten Monat tötete ein bewaffneter Mann zwei israelische Polizisten am Tempelberg in Jerusalem.  In der Folge installierten israelische Sicherheitskräfte Metalldetektoren und Kameras um den Tempelberg, was zu gewaltsamen Auseinandersetzungen mit Muslimen führte.  Diese Geräte wurden später wieder entfernt...

Weiterlesen...

Biblischer Rat für glückliche Familien und Vermeidung von Armut

02 August 2017Nachrichtenredaktion

In der heutigen Gesellschaft, wo jeder seinen eigenen Willen durchsetzen will, und wo biblische Moralvorstellungen nur noch selten das Verhalten bestimmen, haben immer mehr Menschen Kinder außerhalb einer Ehe.  Doch neue Forschungen bestätigen, dass dieses Verhaltensmuster unklug ist—besonders aus einer finanziellen Perspektive.

Weiterlesen...

“Fremde” steigen auf

31 Juli 2017Nachrichtenredaktion

"Die Zahl der von ausländischen Müttern geborenen Babys in England und Wales erreichte 28% im Jahr 2016—das höchste Niveau in den Aufzeichnungen, wie offizielle Statistiken zeigen.  Diese Zahl ist seit 1990 jedes Jahr gestiegen" (BBC, 19. Juli 2017). Fruchtbarkeitsraten unter englischen und walisischen Frauen im Alter von 20-24 Jahren befinden sich nun auf dem niedrigsten Niveau seit fast 80 Jahren. 

Weiterlesen...

Fehlgeleitete Zuversicht

28 Juli 2017Nachrichtenredaktion

In einer kürzlichen Rede in Polen machte US-Präsident die folgende, kühne Aussage über die internationalen Herausforderungen, denen sich der Westen gegenübersieht: "Wie Polen nicht gebrochen werden kann, so erkläre ich heute, sodass alle Welt es hören kann, dass der Westen niemals, niemals gebrochen werden kann... 

Weiterlesen...

Helle Bildschirme, Schlafstörungen und mehr

26 Juli 2017Nachrichtenredaktion

Gemäß einer Umfrage der National Sleep Foundation [Nationalen Stiftung für Schlaf] “nutzen 95% der Amerikaner irgendeine Form von digitaler Technologie eine Stunde bevor sie ins Bett gehen", und 60 Prozent der Amerikaner leiden fast jede Nacht unter Schlafstörungen (zmescience.com, 23. April  2017).

Weiterlesen...

Freihandel zwischen Japan und der EU

24 Juli 2017Nachrichtenredaktion

In einer deutlich zum Ausdruck gebrachten Antwort auf das, was US-Isolationismus genannt wurde, "haben die Europäische Union und Japan sich formell auf die Grundlagen eines Freihandelsabkommens geeinigt.  Das Abkommen ebnet den Weg für einen Güterverkehr ohne Handelsschranken zwischen zwei der größten Wirtschaftsblöcke der Welt...

Weiterlesen...

Chinas afrikanische Zukunft

21 Juli 2017Nachrichtenredaktion

China ist nun Afrikas größter Handelspartner. "Die Wirtschaftsmacht hat sich darauf konzentriert, sich langfristig Energievorräte zu sichern, die gebraucht werden, um seine Industrialisierung sicherzustellen, und sucht dazu nach sicherem Zugang zu Ölvorräten und anderen Rohstoffen überall auf der Welt"

Weiterlesen...

Politische Korrektheit läuft amok: Erosion religiöser Freiheit in Großbritannien

19 Juli 2017Nachrichtenredaktion

Während sich die politische Korrektheit weiter in westliche Gesellschaften eingräbt, verlangt die britische Regierung von privaten religiösen Schulen, dass sie unmoralisches Verhalten lehren, das ihren Grundüberzeugungen widerspricht.  Im The Telegraph hieß es: "Eine private jüdische Mädchenschule, die Kinder bis 8 Jahre unterrichtet, ist bei drei Inspektionen des OFSTED durchgefallen, weil sie die Schüler nicht über Homosexualität und Geschlechtsumwandlung unterrichtet"

Weiterlesen...

Menschenhandel um Europa herum

17 Juli 2017Nachrichtenredaktion

Ein neuer Bericht des US-Außenministeriums zeigt, dass Länder um Europa herum eine hohe Anzahl an Menschenhandel verzeichnen (Sexhandel und menschliche Sklaverei). "An der östlichen Seite der EU, so sagte die USA, werden Frauen aus Belarus und der Ukraine zur Zwangsprostitution nach Russland, Polen und in die Türkei gebracht...

Weiterlesen...
^