http://www.weltvonmorgen.org/news.php
logo

Prophetische Nachrichten

Überschwemmungen in Europa und darüber hinaus

15 Juni 2016Nachrichtenredaktion

Gemäß einem Bericht von letzter Woche "wird das meistbesuchte Museum, der Louvre in Paris, am Freitag wegen Hochwasser geschlossen, verursacht durch tagelange Sturzregen... Die Seine, die durch Paris und am Louvre vorbeifließt, ist 5 Meter über den normalen Pegel gestiegen.  Schwere Regenfälle in ganz Europa kosteten mindestens 10 Menschen das Leben, die meisten davon in Deutschland" (BBC, 2. Juni 2016).  Bislang wurden 18 Menschen durch das Hochwasser getötet und weitere Regenfälle sind für das kommende Wochenende vorausgesagt

Weiterlesen...

Wiedervereinigung der Katholischen Kirche

13 Juni 2016Nachrichtenredaktion

Die alte Römische Kirche spaltete sich vor über 1000 Jahren entzwei, doch gegenwärtige Ereignisse führen zu einer Art "Wiedervereinigung".  "Der syrisch-orthodoxe Bischof der irakischen Stadt Mosul sagte gegenüber einer französischen Zeitschrift, dass die Angriffe des IS geholfen haben, ein Bündnis der Einheit mit den Katholiken zu formen.  Die Syrisch-Orthodoxe Kirche ist eine der orientalisch-orthodoxen Kirchen, die ihre vollständige Gemeinschaft mit dem Heiligen Stuhl nach dem ökumenischen Konzil von Chalcedon 451 n.Chr. beendet hatten"

Weiterlesen...

Frankreichs Zukunft in der EU

10 Juni 2016Nachrichtenredaktion

Während die EU politisch und wirtschaftlich dahindümpelt, identifizieren Analysten immer mehr Länder, die sich von der EU lösen müssten oder vielleicht gebeten werden, die EU zu verlassen.  Nach einer deutschen Zeitung "ist die zweitgrößte Wirtschaft der Europäischen Union inzwischen ein erbärmlicher Anblick: ihre Probleme sind so gravierend, dass sie eine ernsthafte Gefahr für alle Partnerländer darstellen, besonders für Deutschland, so eine Analyse von Wirtschaftskorrespondenten der deutschen Tageszeitung Die Welt.

Weiterlesen...

Die Kraft der Ehe

08 Juni 2016Nachrichtenredaktion

"Teenager, deren Eltern verheiratet sind, haben im Schnitt ein höheres Selbstwertgefühl als ihre Altersgenossen aus anderen Arten von Familien, schlussfolgert eine Studie einer Denkfabrik.  Forschungen einer Ehestiftung... erklären, dass sogar diejenigen, deren Eltern in stabilen Beziehungen ohne Trauschein zusammenleben, sich unsicherer fühlen, als diejenigen aus Haushalten von Verheirateten.  Die Gruppe sagte, dies liefere mit den ersten Beweis, dass die Chancen von Kindern beeinflusst werden, je nachdem, ob ihre Mutter und ihr Vater den Bund fürs Leben geschlossen haben, oder nicht" (The Telegraph, 29. Mai 2016).

Weiterlesen...

Kein Glaube an irgendjemanden!

06 Juni 2016Nachrichtenredaktion

“‘Yo no creo en nadie’ (Ich glaube an niemanden). Diese Aussage wurde sogar in das Lexikon Venezuelas aufgenommen....  Der Ausspruch wurde gewöhnlich unter der Hand von Venezolanern als Scherz gebraucht, als Motto für eine charakteristische und scherzhafte Missachtung von Autoritäten" (New York Times, 21. Mai 2016). In Venezuela wird Selbstjustiz immer üblicher (ebenda).   "Vor fünf Jahren", auf dem Hochpunkt des Regimes von Chavez, "hätte niemand geglaubt, dass Hunger einmal Teil des Alltags für die meisten Venezolaner werden würde... ‘Yo no creo en nadie’ hat aufgehört, witzig zu sein.

Weiterlesen...

Nordische Länder tendieren nach Westen

03 Juni 2016Nachrichtenredaktion

"Schweden und Finnland nahmen an ihrem ersten NATO-Außenministertreffen überhaupt teil...  Ihre Teilnahme wurde als Zeichen begrüßt, dass diese beiden nicht verbündeten Länder sich weiter der NATO und US-Sicherheitsstrukturen annähern..." (EU Observer, 20. Mai 2016). Am 13. Mai bestätigten während eines Gipfels im Weißen Haus "Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden", dass sie gewillt sind, eine "tiefgreifende Partnerschaft auf Grundlage gemeinsamer, grundlegender Werte" mit den USA zu haben

Weiterlesen...

Die Plage des Überflusses

01 Juni 2016Nachrichtenredaktion

Eine kürzliche britischen Studie berichtet: "Etwa ein Fünftel aller Erwachsenen in aller Welt und ein Drittel der Menschen in Großbritannien wird im Jahr 2025 fettleibig sein" (The Guardian, 1. April 2016). Mit der Fettleibigkeit kommt eine Menge von Gesundheitsproblemen: Diabetes, Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Gelenkprobleme, Krebs, eine verkürzte Lebensspanne.  Die Studie besagt:  "Die englischsprachige Welt ist besonders stark betroffen... 

Weiterlesen...

Moralisches Chaos breitet sich aus

30 Mai 2016Nachrichtenredaktion

Für fast 2000 Jahre ruhte das Fundament der westlichen Zivilisation auf jüdisch-christlichen Werten, wie sie in der Bibel zu finden sind.  Diese fundamentalen Werte  sonderten den Westen vom Rest der Welt ab.  Doch in den letzten Jahren ist dieses Fundament unter dem ständigen Angriff durch säkulare Kräfte ins Wanken geraten, die unsere zunehmend gottlose Gesellschaft durchdringen.  An Stelle der biblischen Moralvorstellungen ist unsere moderne Welt überflutet mit Propaganda

Weiterlesen...

Wiedergeburt des Nationalismus

27 Mai 2016Nachrichtenredaktion

Über Jahrzehnte haben die europäische Presse und einflussreiche Politiker erklärt, dass der Nationalismus in Europa tot sei und eine "immer engere Union" die echte Hoffnung für alle Europäer sei.  Doch eine aufkommende Welle des Nationalismus droht, diesen Traum zu verschütten.  In Österreich hat ein nationalistischer Kandidat beinahe die Präsidentschaft errungen, "zum ersten Mal in der Nachkriegsgeschichte" mit über 49 Prozent der Wählerstimmen (The Wall Street Journal, 23. und 24. Mai 2016). Im Juni werden die Briten darüber abstimmen, ob sie die die Europäische Union verlassen wollen.

Weiterlesen...

Brexit und Deutschland

25 Mai 2016Nachrichtenredaktion

Das britische Referendum über den Verbleib oder das Verlassen der EU ist nur noch einen Monat entfernt, und die Stimmung und Rhetorik verschärfen sich.  Heffer, ein Kommentator des Telegraph schrieb kürzlich: "Das vierte Reich ist da—ohne dass ein Schuss abgefeuert worden wäre" (The Telegraph, 15. Mai 2016). In seinem Kommentar betont Hr. Heffer, wie Deutschland seine finanzielle und politische Kontrolle über Europa ausgeweitet hat, und er bietet dann eine Alternative zu David Camerons kürzlicher Spekulation an, dass ein Brexit den 3. Weltkrieg einläuten könnte. 

Weiterlesen...
^